Das Pfingstwochenende bedeutete für Michi Härtel 3 Rennen an 3 Tagen – diesmal aber nicht in England, sondern alle 3 in Mecklenburg: Freitagabend der Junior Challenge in Güstrow, Samstagabend das Rennen um den Auerhahn-Pokal in Teterow und am Pfingst-Sonntagabend der Pfingstpokal, wieder in Güstrow.

Weiterlesen: 3 x Pfingst-Speedway – Plätze 4, 5 und 12

Starke Leistung von Michael Härtel zwei Tage nach dem enttäuschenden Ergebnis bei der Langbahn-WM in Herxheim: Beim dritten Meisterschaftsrennen seiner Ipswich Witches in Berwick erzielte der Dingolfinger sein bisher bestes Ergebnis in Grossbritannien mit 7 + 2 Bonuspunkten.

Weiterlesen: 7+2 Auswärtspunkte in Berwick

Die Ursachenforschung ist schwierig: Langbahn-Vizeweltmeister Michael Härtel begann die Langbahn-WM-Saison an Christi Himmelfahrt in Herxheim mit Platz 9 – an dem Ort, an dem er in den letzten Jahren zweimal in der Langbahn-WM auf dem Podium gestanden hatte.

Weiterlesen: Fehlstart in die Langbahn-WM

Michi Härtels erste Profisaison nimmt langsam Fahrt auf. Am letzten Wochenende standen von Freitag bis Sonntag drei Rennen in England und Deutschland auf dem Programm.

Weiterlesen: Drei Tage, drei Rennen

Letzte Woche war bei Michael Härtels neuem Profi-Verein in Ipswich die obligatorische Saisoneröffnung mit dem „Press & Practise Day“, zu deutsch Presse- und Trainingstag.
Die Fahrer des Ipswich Witches Teams wurden der Presse und der Öffentlichkeit vorgestellt, aber es konnte weder letzten Mittwoch noch an den folgenden Tagen in Ipswich oder anderswo in England einen Meter trainiert werden, weil die Witterungsverhältnisse dort ähnlich winterlich wie bei uns sind.

Weiterlesen: Press and Practise Day ohne „Practise“