Es war das erste Langbahnrennen für ihn in dieser Saison, und dann in Dingolfing auch noch das Heimrennen. Michi Härtel beendete es überzeugend mit fünf Laufsiegen und damit als Tagessieger und Gewinner des „Silbernen Schwammerlings“.

Weiterlesen: Silberner Schwammerling für Michi Härtel

Das eigentlich als „Doppel-Wochenende geplante letzte April-Wochenende verkürzte sich für Michi Härtel und sein Team um 50 Prozent: Härtels schon zum dritten Mal geplante Premiere in der zweiten polnischen Liga für Wandow Krakow wurde wegen Regens frühzeitig abgesagt und auf den 19. Mai verlegt.

Weiterlesen: Einmal „Rain-off“, einmal Platz 2

Bei den beiden Oster-Klassikern in Güstrow (20. April) und Pocking (21. April) verhinderten diverse Probleme bei den Starts bessere Ergebnisse für Michi Härtel. Beim internationalen Osterpokal am Karsamstag in Güstrow fuhr er mit 5 Punkten auf den elften Platz. Am Ostersonntag in Pocking trug der 21-jährige Dingolfinger im Speedway-Vierländerkampf 8 Punkte zum zweiten Platz der deutschen Nationalmannschaft hinter den siegreichen Dänen bei.

Weiterlesen: Starts bremsten Michi in Güstrow und Pocking

Am vergangenen Samstag fuhr Michi Härtel sein erstes Saisonrennen bei seinem Bundesliga-Club Wölfe Wittstock: Bei dem mit Gand-Prix-Fahrern gespickten Rennen mit Titel „der Hammer“ belegte er mit 3 Punkten Platz 14.

Weiterlesen: Saisonstart Polen: Ausser Spesen …

Am letzten Wochenende setzte Michi seine Saisonvorbereitungsaktivitäten in Polen fort: Sein neuer polnischer Zweitligaverein K.S. Wanda Krakow (Krakau) lud die Fahrer zu einem Auftakttraining und zu einem Testmatch ein.

Weiterlesen: Saisonauftakt Wanda Krakow: Polen ruft