Das Glück war am Pfingstsamstag nicht auf der Seite der deutschen U21-Speedway-Nationalmannschaft und auf der Seite von Michael Härtel.

Weiterlesen: Schwer gestürzt, aber unverletzt

Das grosse Pfingst-Bahnsport-Wochenende in Mecklenburg begann mit dem Junior Challenge Speedway für Fahrer unter 21 Jahren am späten Freitagabend in Güstrow – mit Michael Härtel.

Weiterlesen: Härtel gewinnt kleines Finale in Güstrow

Am Sonntag hatte Michael Härtel schon wieder eine Premiere in seiner jungen Karriere: Er startete erstmals bei einem Rennen der 1. Tschechischen Speedway-Liga für das kombinierte tschechisch-deutsche Team Brezolupy/Meissen.

Weiterlesen: Premiere in der 1. Tschechischen Liga

Es war sein bisher grösstes und schwerstes Rennen und Michael Härtel hat es mehr als gut gemeistert. Beim 2. Lauf zum International Best Pairs Cup (BPC) im Stadion Ellermühle belegte Michi mit den Mannsachaftskollegen Martin Smolinski und Tobias Kroner Platz 4 und verfehlte den Einzug ins Semifinale um einen einzigen Punkt.

Weiterlesen: Michi Härtel mitten in der Weltelite

Sein allererster Auftritt in einer Speedway-Weltmeisterschaft brachte ihm noch nicht die gewünschte Qualifikation für die Finalrennen: Der 16-jährige Michael Härtel schied am Samstagabend im italienischen Terenzano in der Qualifikation für die Finalrunde der Speedway-Junioren-Weltmeisterschaft 2014 als Achter aus.

Weiterlesen: Mit Pech aus U21-WM ausgeschieden