Auch im dritten Anlauf hat die Qualifikation zur Finalserie der Speedway U21-WM für Michi Härtel nicht geklappt. Mit dem Qualirennen in Terenzano erwischte er eine extrem starke Vorrunde, bei der sogar der amtierende Weltmeister Max Fricke auf Platz 6 ausschied!

Weiterlesen: U21-WM: Unglücklich ausgeschieden

Am Samstag (6. Mai) fand der erste Lauf im Speedway Team Cup (2. Bundesliga) in Diedenbergen statt. Michi Härtel vertritt dieses Jahr im STC den MSC Olching. Und es wurde ein Auftakt nach Mass: Olching gewann das Rennen mit 53 Punkten, 4 Punkte unter Maximum.

Weiterlesen: Maximumsieg bei STC-Auftakt in Diedenbergen

Dahoam ist es doch am schönsten. Vor allem, wenn man gewinnt. Michi Härtel konnte am 1. Mai das Heimrennen seines Vereins MSC Dingolfing gewinnen und als Finallaufsieger gewann er obendrein die Prestige-Trophäe, den „Silbernen Schwammerling“.

Weiterlesen: Heimsieg in Dingolfing!

24 Stunden nach dem Bundesliga-Erfolg mit Wittstock in Pocking konnte Michi Härtel im Rottal-Stadion gleich den nächsten Tagessieg nachlegen: Im traditionellen Vierländerkampf am Ostersonntag gewann die deutsche Nationalmannschaft das Rennen mit 40 Punkten und damit mit einem 6-Punkte-Vorsprung vor Dänemark und 7 Punkte vor den drittplatzierten Polen.

Weiterlesen: Binnen 24 Stunden: Auch für Deutschland Platz 1

Der Auftakt der Meisterschaftssaison 2017 fand am Karsamstag im Pockinger Rottallstadion statt. Für Michael Härtel und sein neues Team, die Wölfe Wittstock mit einem Sieg!

Weiterlesen: Bundesliga-Auftakt-Sieg in Pocking