Michi Härtels erste Profisaison nimmt langsam Fahrt auf. Am letzten Wochenende standen von Freitag bis Sonntag drei Rennen in England und Deutschland auf dem Programm.

Weiterlesen: Drei Tage, drei Rennen

Letzte Woche war bei Michael Härtels neuem Profi-Verein in Ipswich die obligatorische Saisoneröffnung mit dem „Press & Practise Day“, zu deutsch Presse- und Trainingstag.
Die Fahrer des Ipswich Witches Teams wurden der Presse und der Öffentlichkeit vorgestellt, aber es konnte weder letzten Mittwoch noch an den folgenden Tagen in Ipswich oder anderswo in England einen Meter trainiert werden, weil die Witterungsverhältnisse dort ähnlich winterlich wie bei uns sind.

Weiterlesen: Press and Practise Day ohne „Practise“

In wenigen Wochen beginnt die erste Saison für Michael Härtel als Vollprofi. Mit 54 Rennen - wahrscheinlich aber deutlich mehr.

Weiterlesen: Rekordsaison erwartet Michael Härtel

Kurz, nachdem Michi Härtel seinen Start im nächsten Jahr beim britischen Proficlub Ipswich Witches verkünden konnte, sind auch seine Aktivitäten 2018 im Inland geklärt.
Wie in diesem Jahr wird der noch 19-jährige Dingolfinger auch in der nächstjährigen Kampagne in der 1. Speedway-Bundesliga für die „Wölfe“ Wittstock in Brandenburg starten.

Weiterlesen: Die neue „Hexe“ bleibt auch 2018 bei den „Wölfen“

Ipswich Witches („Hexen“) heisst der traditionsreiche Verein in der britischen SGB Championship Liga. Und da Michi Härtel ab 1.1.2018 einen Einjahresvertrag bei dem Verein in East Anglia besitzt, gehört er in der nächsten Saison zu den driftenden „Hexen“.

Weiterlesen: Michael Härtel ist eine „Hexe“