Kurz, nachdem Michi Härtel seinen Start im nächsten Jahr beim britischen Proficlub Ipswich Witches verkünden konnte, sind auch seine Aktivitäten 2018 im Inland geklärt.
Wie in diesem Jahr wird der noch 19-jährige Dingolfinger auch in der nächstjährigen Kampagne in der 1. Speedway-Bundesliga für die „Wölfe“ Wittstock in Brandenburg starten.

Weiterlesen: Die neue „Hexe“ bleibt auch 2018 bei den „Wölfen“

Ipswich Witches („Hexen“) heisst der traditionsreiche Verein in der britischen SGB Championship Liga. Und da Michi Härtel ab 1.1.2018 einen Einjahresvertrag bei dem Verein in East Anglia besitzt, gehört er in der nächsten Saison zu den driftenden „Hexen“.

Weiterlesen: Michael Härtel ist eine „Hexe“

Die erfolgreiche Saison 2017 endete für Michael Härtel am 14. Oktober mit einer Premiere bzw. einem Kuriosum: Auf der Speedwaybahn in Wittstock belegte er beim „Race of the Night“ Platz 2 – allerdings im Langbahnrennen!

Weiterlesen: Michi schliesst Saison mit Platz 2 in Wittstock ab

Mit seinen persönlichen Leistungen war Michael Härtel am letzten Wochenende zufrieden, mit den Ergebnissen seiner Teams konnte er es in keinem Fall sein.

Weiterlesen: Team-Pech in Lamothe und in Herxheim

Nur zwei Tage nach seinem zweiten Platz in Pardubice kehrte Michi wieder nach Tschechien zurück: Am vergangenen Montagabend startete er beim „Tomicek Memorial“ Klassiker im Prager Marketa-Stadion. Wegen nicht enden wollenden Regens wurde das Rennen nach 4 von 5 Durchgängen abgebrochen und gewertet.

Weiterlesen: Platz 10 in Prag